Mein Weg zu Reiki Yoga

In Bezug auf körperliches und geistiges Training zählte für mich früher nur, dass ich meine Leistung als Entertainer und Verwandlungskünstler auf der Bühne brin­gen kann. Dass es mehr gibt als ein körperliches Workout wurde mir erst bewusst, als ich Yoga als Abschluss meines täglichen Tanztrainings kennen lernte. Hierbei spürte ich zum ersten Mal das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

Der Zufall, zur gleichen Zeit die Reiki-Meisterin Christa Frey kennen zu lernen, erhöhte meine Bereitschaft, mich auf Yoga im allgemeinen und auch auf verschiedene Richtungen des Yogas einzulassen – das öffnete mir neue Horizonte.

Ich entdeckte den Umgang mit Energie die in uns erweckt werden kann und machte erste Erfahrungen im Umgang mit universeller Energie.

Ich probierte und lernte viele Jahre bei unterschiedlichsten Lehrern. Die Yogalehren des Kundalini und des Jivamukti Yogas konnten mich jedoch am meisten begeistert. Durch das tägliche Yoga-Training, was ich von Anfang an mit Reiki-Energie zu verbinden wusste, änderte sich meine Leistung auf der Bühne und meine Ausstrahlung enorm.

Irgendwann begann ich meine Bühnen-Kollegen zu unterrichten, schaffte es bei ihnen Verspannungen und Blockaden zu lösen und zeigte ihnen, dass der Umgang mit Yoga ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens sein kann. Ich fand immer mehr Spaß am Unterrichten und vertiefte meine Kenntnisse im Praktizieren von Reiki.

Meine Schüler sind mittlerweile Menschen, die einfach Freude an der Bewegung haben: Artisten, die körperlichen Problemen vorbeugen wollen, Manager, die einen Ausgleich zu ihrem Alltag suchen oder auch ältere Herrschaften, die Yoga als eine Quelle der ewigen Jugend für sich entdecken.

Ich sehe Yoga für mich selbst als etwas Heilendes an, das uns lehrt mit Kraft durchs Leben zu gehen, uns zeigt wer wir sind und uns mit der realen Welt konfrontiert ohne dass sie uns belastet – ein Hilfsmittel, das uns Klarheit und Weisheit fürs Leben verleiht.

Mit der Ausbildung zum Reiki-Meister tat sich eine neue Aufgabe in meinem Leben auf, die mir neben meiner Tätigkeit auf der Bühne zeigte, dass es Wege gibt sich selbst neu zu finden und zu erkennen was wir sind und wer wir sind.

Ich danke allen Menschen und meinen Meistern die mich lehrten und lehren und freue mich, meine Erfahrungen an meine Schüler weiter geben zu dürfen.

Shanti